Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung von digitalen Produkten der Life Trust GmbH & Co. KG

Stand: 01. März 2014

  1. Allgemeines, Geltungsbereich

1.1.      Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“) gelten für alle Geschäftsbeziehungen, die im Zusammenhang mit dem Erwerb von digitalen Gütern der Life Trust GmbH & Co. KG, Baden-Baden (im Folgenden Life Trust) durch einen Verbraucher oder ein Unternehmer als jeweiliger Vertragspartner stehen (im Folgenden: Nutzer).

1.2.      Der Einbeziehung von Bedingungen eines Nutzers wird hiermit widersprochen, es sei denn, es wird schriftlich zwischen Life Trust und dem Nutzer etwas Abweichendes vereinbart.

1.3.      Ein Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Ein Unternehmer im Sinne dieser AGB ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbstständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

  1. Nutzung der digitalen Güter von Life Trust

2.1.      Life Trust verschafft dem Kunden an den Audio-, Text- und Video-Dateien eines Seminars oder Vortrags (hier: eSeminar) kein Eigentum. Der Kunde erwirbt ein einfaches, nicht übertragbares, vor vollständiger Zahlung der Lizenzgebühr widerrufliches Recht zur Nutzung des angebotenen Titels für den persönlichen Gebrauch.

2.2.      Der Inhalt eines eSeminars und seiner zugehörigen Dateien darf von dem Kunden vorbehaltlich abweichender zwingender gesetzlicher Regeln weder inhaltlich noch redaktionell verändert werden.

2.3.      Der Kunde darf ein eSeminar nur für den eigenen persönlichen Gebrauch kopieren oder zu diesem Zweck von einem Dritten kopieren lassen, sofern der Dritte die Kopie unentgeltlich erstellt. Eine Weitergabe eines eSeminars und seiner zugehörigen Dateien an Dritte (einschließlich Freunde, Verwandte, Bekannte o.ä.) ist nur zeitweilig für den Zweck der Herstellung einer solchen Kopie gestattet; im übrigen ist eine Weitergabe unzulässig, ebenso deren öffentliche Zugänglichmachung bzw. Weiterleitung, deren entgeltliches oder unentgeltliches Einstellen ins Internet oder in andere Netzmedien, deren Weiterverkauf und/oder jede sonstige Art von deren Nutzung zu kommerziellen Zwecken.

2.4.      Life Trust und seine externe Referentenhaben an allen Bildern, Texten und Filmen, die im Rahmen des eSeminars verwendet werden, Urheberrechte. Eine Verwendung dieser Bilder, Texte und Filme über den privaten Gebrauch hinaus ist ohne ausdrückliche Zustimmung des jeweiligen Urhebers nicht gestattet.

2.5.      Life Trust bemüht sich, die Inhalte auf möglichst vielen Endgeräten und Browsern verfügbar zu machen. Die letztendliche Verantwortung für den Empfang liegt beim Nutzer. Hierzu gehört es unter anderem, dass der Nutzter sicherstellt, dass die Emails nicht im SPAM-Filter landen, ausreichend Speicherplatz im Email- Postfach vorhanden ist, eine stabile Internet-Verbindung gewährleistet ist und ein aktueller Browser installiert ist. Life Trust haftet nicht für Umstände, auf die sie keinen Einfluss nehmen kann; dazu gehören z.B. die Funktionsfähigkeit der Telefon- bzw. Internet-Leitung oder des Computer des Clubmitglieds.

  1. Haftungsbeschränkung / Haftungsausschluss

3.1.      Der Käufer bestätigt mit dem Kauf des eSeminars, dass er zur Kenntnis genommen hat, dass er dieses in eigener Verantwortung nutzt und dass es sich dabei um keinen Ersatz für eine psychologische oder medizinische Heilbehandlung handelt.

3.2.      Das eSeminar kann emotionale und andere psychische Prozesse auslösen, für die Life Trust keine Verantwortung übernimmt.

3.3.      Life Trust gibt kein Erfolgsversprechen für das erworbene eSeminar ab, da von Life Trust nicht nachgeprüft werden kann, ob der Nutzer die Lerninhalte ordnungsgemäß und regelgerecht anwendet und in der entsprechenden psychischen Disposition für die Lerninhalte ist.

3.4.      Life Trust haftet grundsätzlich nicht für Schäden des Nutzers. Dies gilt nicht für eine Haftung wegen Verstoßes gegen eine wesentliche Vertragspflicht und für eine Haftung wegen Schäden des Nutzers aus einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit sowie ebenfalls nicht für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Life Trust, deren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. Als wesentliche Vertragspflicht von Life Trust zählen insbesondere, aber nicht ausschließlich die unter Ziffer 3.5 genannten.

3.5.      Life Trust übernimmt keine Haftung für Produkte und Dienstleistungen der externen Referenten, die an dem eSeminar mitwirken.

3.6.      Life Trust übernimmt keine Haftung für die Software von Drittanbietern und die Zahlungsabwicklung durch die DigiBK24 GmbH.

  1. Beanstandungen, technische Probleme

4.1.      Sofern ein Nutzer unzufrieden ist mit den Leistungen von Life Trust oder technische Probleme mit der Nutzung des eSeminars auftreten, wendet er sich mit seinem Anliegen per Email an service@lifetrust.info.

4.1.Life Trust wird die Beanstandung prüfen und versuchen, mit dem Nutzer eine Lösung zur beiderseitigen Zufriedenheit zu finden.

  1. Widerruf für Verbraucher

 

Widerrufsbelehrung

Verbrauchern gemäß Ziffer 1(3) steht das folgende Widerrufsrecht zu:

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gem. Art. 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Name/Firma: Life Trust GmbH & Co. KG

Ladungsfähige Anschrift des Widerrufsadressaten: Langestr. 35, 76530 Telefax: 07221.9929829

E-Mail-Adresse: service@lifetrust.info

Internet-Adresse: www.lifetrust.info

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggfs. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,00 EUR nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung Ausschluss des Widerrufsrechts

Stand 27.12.2013

Das Widerrufsrecht ist ausgeschlossen bei Fernabsatzverträgen, welche zur Lieferung von Waren verpflichten, die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind. Per Streaming bezogene Filmdateien sind vom Widerrufsrecht ausgeschlossen.

 

Ende der Widerrufsbelehrung

  1. Schlussbestimmungen

6.1.      Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrags oder seiner Bestandteile bedürfen der Schriftform. Das Schriftformerfordernis kann nur schriftlich aufgehoben werden. Mündliche Nebenabsprachen sind unwirksam. Zur Wahrung der Schriftform genügt auch eine Übermittlung in Textform, insbesondere mittels Telefax oder E-Mail.

6.2.      Für sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen dem Nutzer und Life Trust gilt ausnahmslos das Recht der Bundesrepublik Deutschland (unter Ausschluss des UN- Kaufrechts). Gegenüber Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit der nicht gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates entzogen wird, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

6.3.      Soweit es sich bei dem Nutzer um einen Unternehmer im Sinne der Ziffer 1 (3) handelt, ist der ausschließliche Gerichtstand für alle Streitigkeiten aus diesem Rechtsverhältnis der Sitz von Life Trust.

6.4.      Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit dieser AGB im Übrigen nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, sich darüber zu einigen, die unwirksame oder nichtige Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem gewollten wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommt. Dasselbe gilt im Fall einer Lücke.

Geben Sie Ihr neues Kennwort ein.

Geben Sie Ihr Kennwort nocheinmal ein.